#geradeJETZT

Support

Nachbarschaft braucht stabile Beziehungen der Menschen untereinander. Menschen, die ihre Gemeinsamkeiten erkennen und ihre Unterschiedlichkeit aushalten.

#GeradeJETZT, wo Begegnung lange Zeit nur noch im Supermarkt stattfand, brauchen wir partizipative Projekte wie 48h und stabile Netzwerke, sodass die Menschen im Stadtteil dauerhaft in den Austausch treten können, sie aufeinander achten und sich zuzuhören.

Mit #GeradeJETZT möchten wir das Netzwerk stärken und 48h Wilhelmsburg gemeinsam mit der Unterstützung von euch – den Musiker:innen, Nachbar:innen, Besucher:innen und Freund:innen – weiterentwickeln.´

 

Was unsere Kulturschaffenden #GeradeJETZT dazu sagen, könnt hier nachlesen:

Herausragende und langjährig erfolgreiche Projekte wie 48h Wilhelmsburg brauchen gerade jetzt eine nachhaltige Förderung, um verlässliche Partner für Mitarbeitende und Kooperationspartner zu sein und nicht unnötig Ressourcen in bürokratische Vorgänge verschwenden zu müssen.

Corinne Eichner – Geschäftsführung STADTKULTUR HAMBURG e.V.

48h Wilhelmsburg ist ein unverzichtbarer Teil der Musikkultur in Hamburg, weil es Hamburger*innen nicht nur die Möglichkeit bietet, kulturell zu partizipieren und die Musiklandschaft in Hamburg aktiv mitzugestalten, sondern durch die Förderung von sowohl Nachwuchskünstler*innen als auch anderen Kreativschaffenden eine wichtige Arbeit für die Stärkung der Musikszene in Hamburg leistet. Auch für das Reeperbahn Festival haben Projekte wie 48h Wilhelmsburg eine große Bedeutung, weil sie neben dem interkulturellen Austausch auch die Vernetzung der Musik- und Kreativschaffenden innerhalb der Stadt fördern, was ein wichtiger Grundstein für eine gesunde und florierende Szene ist.

Ariane Mohr – Manager Music Programme Reeperbahn Festival Hamburg

Musikalisches Community Building bringt Menschen zusammen und ermöglicht allen einen niedrigschwelligen Zugang zu Musik und Kultur. Partizipative Musikprojekte wie 48h Wilhelmsburg stärken die Stadtgesellschaft in ihrer Selbstwirksamkeit und tragen einen wichtigen Teil zur kulturellen Bildung bei. #GERADE JETZT ist ein Projekt wie 48h deshalb wichtig. Auch für unsere Arbeit im Education Team der Elbphilharmonie.

Anke Fischer – Leitung Education Elbphilharmonie

Kostenfreie und niedrigschwellige Kulturangebote wie 48h Wilhelmsburg müssen unterstützt werden, weil es einen nachhaltigen Einfluss auf unser Zusammenleben als Gesellschaft und letztlich auch für unsere Demokratie hat.

Clubkombinat Hamburg e. V.

48h Wilhelmsburg bedeutet 48h frischer musikalischer Wind von der Insel. Künstler*innen wird dort eine Plattform geboten unabhängig von ihrem Bekanntheitsgrad – eine nicht zu unterschätzende und durchaus wichtige Aufgabe. Das Festival ist ein Wegbereiter für aufstrebende Talente, die ihren Weg auf die größeren Bühnen suchen und finden. Auch für uns als Hamburger Konzert- und Tourneeveranstalter ist diese Form der Nachwuchsförderung extrem wichtig, um die Künstler*innen von morgen zu entdecken, sie weiter aufzubauen und ihren Weg in kommerziell erfolgreiche Märkte zu begleiten.

Patrick Janssen – Online Marketing & Social Media Manager Carsten Jahnke Konzertdirektion GmbH

Wir brauchen 48h Wilhelmsburg, damit wir nach der Pandemie wieder zusammenwachsen und Solidarität leben können. Als Teil von Green Events Hamburg ist das Engagement von 48h Wilhelmsburg gerade in sozialer Nachhaltigkeit beispielhaft. So lebt 48h Wilhelmsburg die Einbindung aller Kulturen und Szenen des Stadtteils, führt Maßnahmen für Barrierefreiheit ein und baut eine Awarenessstruktur auf.

Helen Börü-Schepers - Green Events Hamburg

48h Wilhelmsburg stärkt die Musikszene und fördert Nachwuchsmusiker:innen. Das Festival bietet Raum zum Experimentieren und eine Bühne für jedes Genre. Eine Musikstadt wie Hamburg braucht solche Projekte!

Réka Csorba – Geschäftsführung JAZZBÜRO HAMBURG e.V.

Als ich nach Hamburg zurückgekehrt war, habe ich schon früh von 48h Wilhelmsburg erfahren und ich bin seit einigen Jahren regelmäßig Gast. Dieses Festival war für mich eine große Inspiration in meiner Arbeit, weil es für mich Zusammenleben, Lokale Partizipation und einfache Lebensfreude verbindet.

Dan Thy Nguyen – fluctoplasma / Studio Marshmallow

Die kreative Szene der Insel braucht 48h Wilhelmsburg unbedingt, nicht nur als soziales Happening, sondern unbedingt auch als Bühne. Seit Jahren hören und lesen wir überall, dass es an Auftrittsmöglichkeiten für Künstler*innen mangelt – und davon bietet das Festival jedes Jahr hunderte, an ungewöhnlichen Orten. Schon einige Bands und DJs haben dann auch über das Festival ihren Weg zu uns gefunden, auf das MS DOCKVILLE-Gelände. Im Rahmen des MS ARTVILLE gab es auch schon eine Zusammenarbeit mit dem Bürgerhaus Wilhelmsburg. Wir unterstützen das Festival – wie das Festival das Viertel unterstützt.

Arne Empen – Strategische Programmentwicklung MS DOCKVILLE / Kopf und Steine

In den Häusern auf der Elbinsel leben Menschen von überall. Beim Festival 48h Wilhelmsburg reißt die Musik jede Mauer ein und bringt alle ein Stück näher. Das Konzept ist wunderbar nachhaltig nachbarschaftlich.

Eleonora Cucina - Interkulturelles Forum HH

Festivals und Konzerte bieten Raum für Miteinander und Austausch und sind als wichtige Bestandteile der Kultur für uns von großer Bedeutung. Diversität und Nachhaltigkeit sind zwei der wichtigsten Werte, die wir uns bei unseren Veranstaltungen zu Herzen nehmen und uns auch für die gesamte Kulturlandschaft Hamburgs wünschen. 48h Wilhelmsburg ist ein tolles Beispiel für eine bunte Veranstaltung, die den Ort, an dem sie stattfindet, stärkt und Menschen in ganz Hamburg miteinander und mit dem Stadtteil verbindet. Genau das brauchen wir: Vielseitigkeit, Regionalität und Kulturförderung für eine nachhaltige und vielseitige Kulturlandschaft. #GeradeJetzt!

Jana Geiger - Festival Production / Sustainability FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH

48h Wilhelmsburg ist mehr als nur ein Festival. Es verschafft Sichtbarkeit einer bunten und vielfältigen kulturellen Landschaft, die für alle zugänglich ist, und sorgt für ein friedvolles, gemeinschaftliches Miteinander. Deshalb ist es #geradejetzt wichtig, eine unbürokratische Finanzierung zu ermöglichen, damit die ganze Energie in das Projekt fließen kann.

Silvia Torneden – Geschäftsführung Frauenmusikzentrum e.V.

48h Wilhelmsburg und Musik von den Elbinseln bereichern das Leben hier auf den Inseln auf so vielen Ebenen! Schon so viele Begegnungen wurden ermöglicht, so viele Lieder auf einer Bühne begleitet, so viele Stimmen hörbar gemacht, so viele musikalische Verbindungen verknüpft und gemeinsame Momente gefunden. Gerade jetzt sollte dieser unermüdlichen Arbeit auch der monetäre Respekt gezollt werden, und zwar genauso stetig, wie hier am musikalischen und kulturellen Zusammenkommen gearbeitet wird.

Felix Striegler – FOOL

48h Wilhelmsburg bereichert als buntes Festival nicht nur die Musiklandschaft Hamburgs, sondern stärkt mit gelebter Partizipation den gesellschaftlichen Austausch und Zusammenhalt.

Lukas Dall’Omo – TONALi

Rückfragen zu 48h Wilhelmsburg 2022 an Alena Kruse || 040 75201714 || alena@musikvondenelbinseln.de

Musik von den Elbinseln: www.mvde.de / Bürgerhaus Wilhelmsburg: www.buewi.de

Fotos finden Sie unter: Pressefotos 48h Wilhelmsburg, Copyright im Dateinamen

Pressekontakt:

Pressekontakt: Steph Klinkenborg und Sarah Steidl || 0178 5181099 || office@klinkenborg.com

Für weitere Infos zu #geradeJETZT, sprecht uns an:

Alena Kruse
alenakruse@buewi.de

Mit Hilfe der Umfrageergebnisse haben wir außerdem ein Papier zusammengestellt und nochmal aufgeschlüsselt, was wir brauchen, um auch weiterhin nachhaltig im Stadtteil wirken zu können.